Urban Exploration Frankfurt

[Frankfurt am Main] [Lost Places] [Lost Places Taunus] [Lost Places Eschborn] [Impressum] [Poster-Shop]
 

 

Urban Exploration in Frankfurt: Urban Exploring wird heute meist mit der Erkundung von verlassenen und aufgegebenen Orten (Lost Places) in Verbindung gebracht. Die Erfassung des geschichtlichen und ehemaligen Nutzungshintergrundes steht dabei im Vordergrund, wobei oft auch eine Portion Nervenkitzel gesucht und gefunden wird: Man weiss schliesslich nicht, was und wer einen dort erwartet. Vielen Dank für Ihre Zuschriften und Fragen, um diese Orte noch aus vielen anderen Gründen besuchen zu wollen:

  • Der Flugplatz Eschborn steht hoch im Kurs, um Fotoshootings oder Musikvideos aufzunehmen. Einige der Bilder wurden auch für PR-Massnahmen zu einem neuen Computerspiel verwendet.
  • Im Bordell im Ostend sollten schon Cosplay-Shootings stattfinden. Hier hätten mich schon die Cosplay-Charaktäre interessiert, was aus der Email leider nicht hervorging.
  • Nostalgie befiel eine Besucherin beim Betrachten der Bilder der US-Army Rödelheim, hatte sie doch Jahrzehnte zuvor dort mal gearbeitet. Die Tankstelle auf dem Gelände erweckte ausserdem das Interesse von Cineasten, um Szenen des Autofilmes Bullitt dort nachdrehen zu wollen. Zu spät, die Gebäude waren bereits abgerissen.
  • Das Fabrikgelände der Neubronner KG scheint nur schlecht recherchierbar zu sein: Ein Spaziergang zur Fabrik sollte als Weihnachtsgeschenk herhalten, weshalb ich um weitere Ortsangaben gebeten wurde. Eine andere Webseitenbesucherin suchte 2 Tage die Gegend ab, um das Gelände dann doch nicht zu finden.
  • Grundstücksmakler haben eher andere Anreize als geschichtliches Interesse, um die Adressen der Lost Places in Erfahrung zu bringen.
  • Den Bunker in der Nordweststadt empfehle ich für Fotoshootings, bei denen die Beteiligten keinen fremden Boden betreten wollen, um Hausfriedensbruch zu vermeiden: Der Bunker steht auf einem öffentlichen Parkplatz.
  • In Ansätzen scheint auch ein Lost-Place-Regionaltourismus zu existieren: Danke für die Anfrage aus Stuttgart!

Beachten Sie bitte, dass zu Anfragen zwecks “professioneller” Fotoshootings auch die anfragende Email bereits ein Minimum Professionalität ausstrahlen könnte. Zwecks Genehmigungen zum Fotografieren fragen Sie bitte den aktuellen Grundstücksinhaber an. Im folgenden werden die auf dieser Webseite vorgestellten Lost Places nach zwei Kriterien sortiert, um auch die Fragen zu klären, welche der Lost Places noch existieren.

Sortierung nach geographischem Gebiet:

Lost Places in Eschborn

Lost Places am Taunusrand

Stadterkundung von verlassenen Orten in der Mainmetropole

Lost Places Eschborn

Aufgegebene und baufällige Orte im Taunus

Lost Places Frankfurt

 

Sortierung nach Zeitpunkt des beginnenden Verfalls für ausgewählte Lost Places, für die geschichtliche Daten bekannt sind:

Verfallsstart

Bezeichnung

Lost place noch existent?

1945

Flugplatz Eschborn

ja

1963

Pferdestall Oberforsthaus

ja

1970er

Phrix Cellulosefabrik

ja, mit Teilnutzung

1970-1980er

Schultafelfabrik Falkensteiner Stock

nein, abgerissen.

1988

Neubronner KG

ja

2001

Pädagogisches Institut

ja

2002

Polizeigewahrsam

Gebäude steht noch

2004

Sozialinstitute Praunheim

ja

2008

US-Army Rödelheim

nein, wird aktuell neu bebaut

2009

Oberfinanzdirektion

nein, heute steht dort die Frankfurt School of Finance

2012 oder später

Reitanlage Bad Soden

ja

2014

Eroscenter Sudfass

nein

 

[Frankfurt am Main] [Lost Places] [Lost Places Taunus] [Lost Places Eschborn] [Poster-Shop] [Impressum]